Habt ihr uns gesehen?

Falls nicht, wart ihr ziemlich sicher nicht letzten Donnerstag, 20. März, am vom Amnesty-EU-Büro ausgerufenen Lampedusa-Tag, am Elisenbrunnen in Aachen. Mit zeitweise bis zu dreißig Menschen, darunter auch Flüchtlinge aus der save-me-Kampagne, haben wir mit Schlauchboot, Rettungsringen, Bannern und Flyern auf die katastrophale LDSC_0006age an den EU-Außengrenzen erinnert, wo immernoch regelmäßig Flüchtlinge ertrinken.

Wir hoffen, dass nicht nur viele Aachener Passanten, sondern auch der EU-Gipfel unserer Meinung ist und das Sterben im Mittelmeer stoppt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.