Deutschland kann nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen?

„Wo sollen die denn alle hin?“, „Unsere wirtschaftliche Situation ist zu schlecht“,  „Deutschland muss sich erstmal um seine eigenen Bürger kümmern“, „Wir nehmen doch sowieso schon so viele Flüchtlinge auf“: das sind gängige Begründungen, um sich aus der humanitären Verpflichtung, Menschen in Not aufzunehmen, herauszureden.

Ein Artikel im aktuellen Amnesty-Journal beleuchtet die Situation im Libanon. Der Libanon ist eines der Nachbarländer Syriens, in dem zusammen mit Ägypten, der Türkei, dem Irak und Jordanien das Gros der bisher 2,3 Mio Syrer Schutz gesucht haben.

Artikel: „Flucht in die Krise“

Mit diesem Wissen im Hinterkopf können wir alle uns nochmal neu fragen: Wirklich, Deutschland? Können wir wirklich nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.